18FDG


Bei 18FDG handelt es sich um eine dem natürlichen Zucker (GLUCOSE) nahestehende Verbindung. Der Unterschied zwischen Glucose und 18FDG besteht darin, dass eine OH-Gruppe (Hydroxylgruppe) gegen ein radioaktives Fluoratom (18F) ausgetauscht ist. 

Wie Glucose wird die 18FDG überall dort im Körper angereichert, wo ein starker oder verstärkter Glucoseverbrauch (Energiebedarf) stattfindet. Dort angelangt, werden beide Zuckerverbindungen über Transporterproteine von der Zelle aufgenommen. In der Zelle werden sie  anschließend von einem Enzym (der Hexokinase) am C6-Kohlenstoff chemisch verändert (phosphoryliert). Während die natürliche, phosphorylierte Glucose anschließend über weitere biochemische Prozesse zur Energiegewinnung verwendet (metabolisiert) wird, kann die phosphorylierte 18FDG von der Zelle nicht weiter umgesetzt werden und ist somit in der Zelle ´gefangen´(metabolisches Trapping; engl. Trap=Falle). Dort zerfällt dann das 18F-Fluor im Molekül mit einer Halbwertzeit von 109.7 min, wobei Stahlung freigesetzt wird. Diese Strahlung (jeweils zwei Gamma-Quanten im Winkel von 180°) wird mit einem ringförmigen Messgerät (PET, Positronenemissionstomograph), in das der Patient auf einer bequemen Liege ruhend eingeschoben wird, gemessen. Auf diese Weise können hochaufgelöste, dreidimensionale Abbildungen der 18FDG - Verteilung im Körper erhalten werden.

Leitung Radiochemie


PD Dr. Calogero D'Alessandria
Adjunct Teaching Professor
Calogero.D'Alessandria@mri.tum.de

   

Dr. Petra Watzlowik
Sachkundige Person
Petra.Watzlowik@mri.tum.de

Dr. Antonia Richter
Stellv. Sachkundige Person
Antonia.Richter@mri.tum.de

Mitarbeiter Qualitätssicherung

Sabine Oestreich

Michael Herz
Leitung Zyklotron
Michael.Herz@mri.tum.de

Reinhold Klitsch
Stell. Leitung Versand
Reinhald.Klitsch@mri.tum.de

Mitarbeiter Qualitätskontrolle

Matthias Heinzl

Karin Kantke

Andrea Alke
Stellv. Leitung der Herstellung
Andrea.Alke@mri.tum.de

Harald Bechthold
Laborleiter & stellv. Leitung Qualitätskontrolle
Harald.Bechthold@mri.tum.de

Damian Warmula
Stellv. Leitung der Herstellung
Damian.Warmula@mri.tum.de

Marina Schenk
Leitung Versand
Marina.Schenk@mri.tum.de

Mitarbeiter Produktion

Michael Berberich

Stephanie Buchner

Wolfgang Linke

Solomon App

PD Dr. Calogero D'Alessandria +49 (89) 4140 4579
Frau Marina Schenk +49 (89) 4140 2943
Adresse

Klinik & Poliklinik für Nuklearmedzin
Ismaninger Straße 22
D - 81675 München